GUIs aus Docker heraus starten

Bis gestern dachte ich, grafische Programme via docker zu starten ist bestimmt ziemlich kompliziert. Allerdings wurde dann gestern auf dem developer camp 2017 in einem Vortrag zu Docker gezeigt wie das geht und es sind eigentlich nur 2 Parameter die man braucht 🙂

Ein Beispiel:

docker run -ti –rm -e DISPLAY -v /tmp/.X11-unix:/tmp/.X11-unix jess/cathode cathode

Ggf. ist vorher noch ein „xhost +“ notwendig, damit das Programm im Container dann auch auf deinen X-Server connecten darf. Wichtig dabei ist, $DISPLAY an den Container weiterzugeben und /tmp/.X11-unix als Volume in den Container zu mounten, mehr ist an sich nicht notwendig:

Es kamen auch schon mehrere Ideen auf was man damit noch so anstellen könnte, z.B. unter Fedora in einem Docker-Container Programme laufen zu lassen die eben doch nur für Ubuntu gepackaged werden o.ä. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.