GUIs aus Docker heraus starten

Bis gestern dachte ich, grafische Programme via docker zu starten ist bestimmt ziemlich kompliziert. Allerdings wurde dann gestern auf dem developer camp 2017 in einem Vortrag zu Docker gezeigt wie das geht und es sind eigentlich nur 2 Parameter die man braucht 🙂

Ein Beispiel:

docker run -ti –rm -e DISPLAY -v /tmp/.X11-unix:/tmp/.X11-unix jess/cathode cathode

Ggf. ist vorher noch ein „xhost +“ notwendig, damit das Programm im Container dann auch auf deinen X-Server connecten darf. Wichtig dabei ist, $DISPLAY an den Container weiterzugeben und /tmp/.X11-unix als Volume in den Container zu mounten, mehr ist an sich nicht notwendig:

Es kamen auch schon mehrere Ideen auf was man damit noch so anstellen könnte, z.B. unter Fedora in einem Docker-Container Programme laufen zu lassen die eben doch nur für Ubuntu gepackaged werden o.ä. …

Blog 2.0

Vor ein paar Jahren hatte ich schonmal einen Blog. Damals wollte ich das mal für mich testen, also das bloggen an sich. Deshalb habe ich damals auf das Dateibasierte flatpress gesetzt, weil es sich extrem schnell und mit vernachlässigbarem Aufwand einrichten lässt. Als wir dann vor einiger Zeit auf einen neuen Server umgezogen sind und damit auch der Server komplett umstrukturiert wurde war es nicht mehr ohne weiteres möglich den flatpress-Blog zu übernehmen, da jetzt quasi alles auf Docker basiert.

Den Blog hatte ich sowieso schon eine Weile links liegen lassen, deshalb war das erstmal kein Problem für mich. Das Thema Docker fand ich allerdings schon interessant. Deshalb habe ich mich dann dazu entschlossen den flatpress-Blog in ein Docker-Image umzuwandeln und wenn das dann geschafft ist sollte unter der Blog-URL ein ganz einfaches WordPress eingerichtet werden was mittels Docker innerhalb weniger Handgriffe erledigt ist.

Gesagt, getan. Docker-Image gebaut, gestartet, funktioniert, weggeschmissen und einen WordPress-Blog erstellt. Und hier ist mein neuer Blog, ich bin gespannt wie es diesmal laufen wird 🙂

PS: Nein, das ist natürlich alles kein April-Scherz 😉